Seite auswählen

HOTEL ZUR BORKE

GEWERBE

Anstatt Stall und Scheune ergänzt heute ein eingeschossiger Hotelbau mit acht Doppelzimmern und einer Suite das bestehende Gebäudeensemble aus Gastwirtschaft, angrenzendem Wohnhaus und landwirtschaftlich genutztem Abstellraum.

Geplant wurde ein schlichter Baukörper mit großen bodentiefen Fenstern, umlaufenden Holzterrassen in einer ansprechenden Gartenanlage, die den Gästen ein direktes Naturerlebnis gestatten.

Die Mischung aus Holz- und Putzfassade in Kombination mit Holzfenstern und Holzterrassen verbindet die moderne Architektur und die umgebende Landschaft.

Als Holzrahmenkonstruktion ausgeführt, erfüllt der Neubau die Wünsche der Bauherren-Familie nach einem ökologisch nachhaltigen Gebäude. Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung minimiert Energieverluste und sorgt für ein optimales Raumklima.

BAUHERR: J.C.F. Schröer GbR

PLANUNG: schnabel ∙ architekten und ingenieure

STATUS: Realisiert

FERTIGSTELLUNG: 2016

KONSTRUKTION: Holzrahmenbauweise

FASSADE: Holzverschalung in Kombination mit Putz

DACH: Satteldach

UMBAUTER RAUM: 2000 m3

BAUZEIT: 12 Monate

HOTEL ZUR BORKE

GEWERBE

Anstatt Stall und Scheune ergänzt heute ein eingeschossiger Hotelbau mit acht Doppelzimmern und einer Suite das bestehende Gebäudeensemble aus Gastwirtschaft, angrenzendem Wohnhaus und landwirtschaftlich genutztem Abstellraum.

Geplant wurde ein schlichter Baukörper mit großen bodentiefen Fenstern, umlaufenden Holzterrassen in einer ansprechenden Gartenanlage, die den Gästen ein direktes Naturerlebnis gestatten.

Die Mischung aus Holz- und Putzfassade in Kombination mit Holzfenstern und Holzterrassen verbindet die moderne Architektur und die umgebende Landschaft.

Als Holzrahmenkonstruktion ausgeführt, erfüllt der Neubau die Wünsche der Bauherren-Familie nach einem ökologisch nachhaltigen Gebäude. Eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung minimiert Energieverluste und sorgt für ein optimales Raumklima.

BAUHERR: J.C.F. Schröer GbR

PLANUNG: schnabel ∙ architekten und ingenieure

STATUS: Realisiert

FERTIGSTELLUNG: 2016

KONSTRUKTION: Holzrahmenbauweise

FASSADE: Holzverschalung in Kombination mit Putz

DACH: Satteldach

UMBAUTER RAUM: 2000 m3

BAUZEIT: 12 Monate